Dingolfing Kontaktvermeidung als oberstes Ziel

Dr. Erwin Schneider ist Vorsitzender des Hausarztkreises Dingolfing-Landau. Foto: Redaktion Dingolfing

Dr. med. Erwin Schneider, Facharzt für Allgemeinmedizin in Niederviehbach und Vorsitzender des Hausarztkreises Dingolfing-Landau, hat in diesen Tagen nur ein Credo: "Kontakte vermeiden und Abstand halten".

Es gab einmal eine Zeit, da war diese Regel wichtig im Straßenverkehr: "Abstand halten". Nun hat in diesen Tagen die Autodichte auf den Straßen abgenommen, doch der Stellenwert des Abstandhaltens hat sich noch erhöht. Er gilt nun für die Kontakte der Menschen untereinander. "Bitte halten Sie Abstand", legt der Vorsitzende des Hausarztkreises den Menschen dringend ans Herz. Dabei spricht er von einem Abstand von zwei Metern. Dies sei neben dem Händewaschen eine gute Schutzmaßnahme gegen das Coronavirus.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading