Dingolfing Kirta-Anstich: Mit zwei Schlägen das erste Fass angezapft

Der Gebirgstrachten-Erhaltungsvereins Anger-Höglwarth tanzte. Foto: Winfried Walter

Ein letztes Mal zapfte er als Bürgermeister an. Und sein letztes Anzapfen war sein bestes. Mit nur zwei Schlägen hatte Josef Pellkofer am Samstag im Festzelt auf der Wiesn den Wechsel im Fass.

Es war das vollendete Anzapfen. Der erste Schlag trieb den Wechsel ins 100-Liter-Fass. Der zweite sorgte dafür, dass das Zapfzeug wirklich saß. Perfekter als Bürgermeister Josef Pellkofer hätte es der Münchner OB auch nicht gekonnt. Unter den umstehenden Promis brandete Applaus auf. Und Georg Schwimmbeck spielte einen Tusch. Für die Promis war es das akustische Signal, zur Freimaß zu greifen. Und für die für diese Tageszeit ungewöhnlich vielen Festzeltbesucher bedeutete dies den Beginn des Servierens.

Kurze Pause für die ersten Schlucke des Bieres, dann verkündete der Bürgermeister vom Podium aus: ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21.10.2019.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading