Dingolfing Fee Furunkula vermurkst das bayerische Bier

Komponist, Schriftsteller, Erzähler, Kulturpreisträger und Klavierinterpret Tom Bauer genoss den Beifall. Foto: Wolf

Drei Wünsche wurden Kulturpreisträger Tom Bauer mit seinem Kleinkunstmusical "Drei Wünsche frei" am Samstagabend in der Stadthalle gewiss erfüllt.

Wunsch eins: Mit dem grandiosen Star-Duo Veronika Frank und Sebastian Hagenbauer zaubert er sein neuestes "Märchenwerk" auf die Dingolfinger Bühne. Wunsch zwei: Die Stadthalle pulsiert im Lachrhythmus von gut 570 Besuchern. Wunsch drei: Die Stimmung ist bombastisch. Dabei fließt der Gerstensaft allenfalls in der Pause. Auf der Bühne hingegen zücken die drei Protagonisten des Abends häufiger den Maßkrug, der mit "Schnittlauch, gelbe Ruam un an Wurm" die Misere zeigt, die Fee Furunkula mit dem bayerischen Bier angestellt hat. Die drei famosen Schauspiel-Musiker schlüpfen bei der musikalischen Verkündigung des bayerischen Reinheitsgebots gleich in zehn verschiedene Rollen. Mit Mimik und Gestik, urigen Sprachakzenten und den variablen Stimmausdrücken sorgen sie für einen urkomischen musikalischen "Märchenabend".

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading