Dingolfing FCD besetzt Co-Trainerposten - Planungen für die neue Saison

Alexander Hofner freut sich auf seine Aufgabe bei der Ersten Mannschaft des FC Dingolfing. Foto: Stephan Orlet

Der FC Dingolfing nutzt die Corona-Pause, um die Planungen für die neue Saison voranzutreiben. Im Zuge dessen konnte man die durch den Abgang von Co-Trainer Markus Heiß entstandene Lücke auf der Co-Trainer Position schließen.

U19-Trainer Alexander Hofner rückt auf und wird zukünftig Cheftrainer Florian Baumgartl assistieren. "Für uns war Alex die logische Konsequenz um weiterhin einen optimalen Übergang zwischen Jugend und Herren zu schaffen. Alex ist ein sehr guter Jugendtrainer, der trotz seines Alters schon viel Erfahrung mit sich bringt und sich total mit dem Verein identifiziert. In der aktuellen Spielzeit arbeitet er bereits gut mit den Seniorentrainern zusammen. Daher sind wir uns sicher, dass Alex und Flo ein gutes Team bilden werden", berichtet Dingolfing Sportchef Konrad Johann.

Hofner selbst ging vom FSV Landau kommend durch die Fußballschule des FCD und gehörte in seinem Jahrgang 1993 immer zu den vielversprechendsten Talenten. Jedoch bremsten den Bayernauswahlspieler immer wieder schwere Verletzungen - darunter zwei Kreuzbandrisse und ein Knöchelbruch aus....

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading