Dingolfing Ein schwer erkämpfter Heimsieg

Die große Gefahr war es auch bei diesem SV-Angriff nicht. Foto: Franz Schmerbeck

Fußball-Magerkost bekamen die rund 80 Zuschauer im Heimspiel des SV Mengkofen gegen den SV Wörth zu sehen und nur der imminent wichtige Sieg ließ die SV-Anhänger zufrieden nach Hause gehen.

Dabei begann die Heimelf wie die Feuerwehr und drängte den Gegner in ihre eigene Spielhälfte. Dieser Schwung war allerdings nur von kurzer Dauer und Abspielfehler hemmten den Spielfluss der Aitrachtaler. So wurde es eigentlich für die Gäste nur bei Standards gefährlich und in der 26. Minute hatte Johannes Zollner die beste Möglichkeit zur Führung, doch sein Kopfball nach Freistoß von Andreas Altweck ging über den Querbalken. Kurz vor der Pause hatten die Einheimischen die beste Zeit, als zunächst Steubl nach einem herrlichen Zuspiel von Markus Glas an Tormann Weber scheiterte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading