Dingolfing Das Moor soll renaturiert werden

Das Königsauer Moos soll wieder mehr seine Ursprünglichkeit erhalten. Foto: Winfried Walter

Der Klimawandel ist bei uns längst angekommen. Die Austrocknung des Königsauer Mooses ist mit ein Grund dafür, dass die Population bei Großem Brachvogel und Kiebitz rückläufig ist. Nun empfiehlt der Bau- und Umweltausschuss des Landkreises dem Kreisausschuss und dem Kreistag die Bereitstellung von Mitteln für eine Moor-Renaturierung.

Die älteren Leser werden sich gern an die Vorträge des seinerzeitigen Kreisheimatpflegers Dr. Fritz Markmiller erinnern. Er erzählte des Öfteren, dass Menschen, die vor 120 Jahren des Nachts auf dem Weg von Dingolfing nach Thürnthenning waren, vom rechten Weg abkamen und auf Nimmerwiedersehen versanken. Da war das Königsauer Moos noch ein echtes Moor.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading