Dingolfing Das ist der Zwischenstand bei den Schulbaumaßnahmen

Die Bagger auf dem Areal des Neubaus der Pfarrer-Huber-Schule rollen bereits seit November letzten Jahres. Diesen Februar sollen die Baumeisterarbeiten beginnen - die Inbetriebnahme und der Bezug des Gebäudes ist für das Schuljahr 2021/2022 vorgesehen. Foto: Christoph Werner

In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses des Landkreises am Montag, 13. Januar 2020 dachte die Leiterin des Sachgebiets kreiseigener Hochbau, Natalie Orf um Jahre voraus: Zum Beginn des Schuljahres 2023/24 soll die Erweiterung der Herzog-Tassilo-Realschule bezogen werden können.

Die Erweiterung und Sanierung der Dingolfinger Realschule ist mit einer Kostenschätzung von 26 Millionen Euro eines der größten Projekte seit Bestehen des Landkreises. Nachdem Architekt Joachim Wagner bereits früher eine Planung für ein sogenanntes Lernhauskonzept vorgestellt hatte, in dem es nicht mehr die klassische Flurschule gibt, sondern Klassenzimmer als sogenannte "Cluster", geht es nun bereits in die Feinabstimmung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading