Dingolfing Das Alte weicht dem Neuen

Ungewohnter Einblick ins ehemalige Polizeigebäude. Foto: Ludger Gallenmüller

Altes muss Neuem weichen. Das ist der Lauf der Zeit. Mitten in der Innenstadt verschwindet ein Stück altes Dingolfing. Die Augen des Stadtbild-Betrachters müssen sich künftig umorientieren und an einen neuen Anblick gewöhnen.

Seit Freitag vergangener Woche ist der Abrissbagger an der Rathaus-Kreuzung im Einsatz. Das ehemalige Polizei-Gebäude, das Zeilhofer-Anwesen sowie Bürogebäude an der Dr.-Josef-Hastreiter-Straße werden platt gemacht. Auf der Fläche sind rund 70 altengerechte Wohnungen vorgesehen. Größtenteils sind Zweizimmer-Wohnungen geplant. Die Wohnungen, darunter auch Ein- und Dreizimmerappartements, liegen in drei Obergeschossen. Jede Wohnung hat eine Loggia. Die Attraktivität des Wohnens mitten in der Stadt wird durch einen begrünten Innenhof gesteigert. Das Erdgeschoss des Neubaus ist für gewerbliche Räume reserviert, die zu einem Senioren-wohnkomplex passen. Ein Friseur, eine podologische Praxis, eine Arztpraxis, kleinere Läden oder ein Café wären in diesem Sinne denkbar. Für genügend Auto-Abstellplätze sorgt eine Tiefgarage.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading