Dingolfing Besuch der Burgruine Weißenstein

 Quelle: Unbekannt

Der Seniorenbeirat organisierte wieder einmal eine Ausflugsfahrt. Es ging in den Bayerischen Wald zur Burgruine Weißenstein bei Regen. Dort erwartete die Gruppe schon der Burgführer, Herr Niedermeier, bekleidet als Herzog Hans von Degenberg.

So stieg er gleich in die Geschichte der Burg ein. Weißenstein wurde um 1100 von den Bogener Grafen erbaut. 200 Jahre später verpfändete man die Burg an die Degenberger. Wieder 300 Jahre später 1607 fällt der Besitz der Degenberger an den bayerischen Herzog. Im Dreißigjährigen Krieg, im Spanischen Erbfolgekrieg und zuletzt die Panduren ruinierte die Burg.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading