Dingolfing Bayerisches "Baywatch" am Mossandl-Weiher

Andreas Endl, Geschäftsführer des BRK-Kreisverbands (von links), Benjamin Taitsch, Einsatzleiter Wasserrettung, Werner Bumeder, Vorsitzender des BRK-Kreisverbands, Stellvertretender Landrat und Mammings Zweiter Bürgermeister, Werner Gerl, Technischer Leiter der Kreiswasserwacht und Andreas Schmeisl, Vorsitzender der Kreiswasserwacht. Foto: Marina Liefke

Die Kreiswasserwacht hilft mit der neuen Wachstation Badefreudigen in Not.

Die Sonne scheint, die Parkplätze sind voll belegt und zahlreiche Badegäste liegen verteilt um den Mossandl-Weiher. Während die meisten ganz klassisch schwimmend ihre Runden drehen, versuchen sich immer mehr an der Kunst des Stand-Up-Paddlings. Doch ganz ungefährlich ist dieser Sport nicht, wie eine Dame im vergangenen Monat am eigenen Leib erfahren musste. Sie fiel so unglücklich seitlich auf ihr Board, dass sie sich dabei eine Rippe brach. Nur gut, dass die Kräfte der Kreiswasserwacht, die seit dem 27. Juli eine Wachstation am Weiher installiert haben, vor Ort waren und eine optimale Erstversorgung gewährleisten konnten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading