Das Wochenende 7. und 8. Juli stand im Isar-Wald-Stadion ganz im Zeichen des Motorsports. Bereits zum 29. Mal veranstaltete der Auto-Sport-Club Dingolfing den alljährlichen Auto-Speedway. Die 53 Fahrer lieferten sich in den einzelnen Leistungsklassen spannende Duelle, aber auch den ein oder anderen unfreiwilligen Bandencheck auf dem Sandbahn-Oval.

Am Samstag starteten die Fahrer ihren Trainingslauf, bei dem sie die Strecke und ihre Möglichkeiten austesten konnten. Am Nachmittag sowie am Sonntagvormittag ging es dann um die Punkte in den einzelnen Klassen, um sich für die Finalläufe zu qualifizieren. Den Anfang machte die Damenklasse bis hin zu den hochmotorisierten Eigenbaufahrzeugen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Juli 2018.