Nichts ist so beständig wie der Wandel: Corona jedoch wirkt sich wie ein Brandbeschleuniger aus, der den Einzelhandel innerhalb kürzester Zeit mit ungeahnten Herausforderungen konfrontiert und in eine andere Zeitrechnung katapultiert. Dabei haben gerade kleine und mittlere Händler in der digitalen Welt oft noch nicht Fuß gefasst. Wie das gelingen kann, darüber referierte Dr. Georg Wittmann, Geschäftsführer von ibi research an der Universität Regensburg GmbH, am Donnerstagabend beim Händlertreff im Café des Modehauses Frey.

"Ein Weiter so wird nicht reichen", stellte Wittmann bei der Veranstaltung fest, zu der Stadtmarketing-Vorsitzende Carola Höcherl-Neubauer rund 20 Interessenten begrüßen konnte. Um sich im Wettbewerb gegen die Konkurrenz behaupten zu können, sei vor allem eines wichtig, so Wittmann: "Man muss sich anpassen können."