Wie haben sie gelebt, die letzten Monarchen Europas? Wie sind sie mit den höfischen Konventionen im Spannungsfeld der gesellschaftlichen Modernisierung an der Wende zum 20. Jahrhundert umgegangen? Warum sind sie gescheitert?

Die Bayerische Landesausstellung "Götterdämmerung II - Die letzten Monarchen" im Museum der Bayerischen Geschichte zeigt das Leben der Monarchen und ihrer Familien in dem Zeitraum zwischen dem Begräbnis von Ludwig II. 1886 und dem seines Cousins, Ludwig III., 1921, als Bayern bereits drei Jahre Freistaat war.