Die Gutachten des Volker Z. Das Phantom im Luchsrevier

Der Luchs ist eine streng geschützte Art. Dieses Luchsweibchen lebt sicher im Zoo in Servion in der Schweiz. Doch für Exemplare in freier Wildbahn sind Autos und Wilderer gefährlich. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Wo Pinselohren getötet werden, sind der Wildtierforensiker Volker Z. und das Institut Felicites nicht weit. Viele ihrer Gutachten widersprechen anderen Fachmännern. Jäger erheben schwere Vorwürfe.

Im Lamer Winkel (Landkreis Cham) herrscht eine explosive Stimmung, die sich am Luchs entzündet. Sowohl Jäger als auch Tierschützer haben wirtschaftliche Interessen. Gegenseitig machen sie sich verantwortlich für Probleme mit dem Luchs. Vor allem ein Name wirkt bei den Waidmännern als Zündfunke: Volker Z., Zeuge im Lohberger Luchsprozess und Sachverständiger für Wildtierforensik. Liegt das nur daran, weil er Wilderei aufdeckt und die Jäger sich um ihren Ruf gebracht sehen? Eine Spurensuche.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading