"Die Glühweinparty ist ein Magnet" Pilsting: 2.500 Euro für Kinderkrebshilfe und Landshuter Werkstätten

Die Glühweinparty ist auch ein gemeinnütziger Erfolg, freut sich Bürgermeister Josef Hopfensperger (l.). Heuer wurden 2 500 Euro übergeben, aufgeteilt an die Landshuter Werkstätten mit Armin Schneider (2.v.l.) und die Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut mit Ulrike Eckhart (3.v.l.), wie Sepp Gabler (4.v.r.) freudig verkündete. Foto: Melis

Zum 15. Mal ist die Glühweinparty am 28. Dezember veranstaltet worden. Wieder brachte sie für zwei Einrichtungen einen Geldsegen. Am Freitagabend wurden beim Xaverl-Wirt jeweils 1.250 Euro überreicht, und zwar an die Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut und an die Landshuter Werkstätten.

"Das haben wir 2005 auch nicht geglaubt", sagte Sepp Gabler voller Stolz, als er bei der Spendenübergabe auf den Reigen an Veranstaltungen zurückblickte. In der Tat ist die Glühweinparty in Waibling zu einer Institution geworden. Das ganze Dorf hilft zusammen, richtet den Platz her. Die Bastler schrauben, nageln, leimen, 160 Arbeitsstunden kamen so zusammen. Die Dekorationsartikel finden bei den Besuchern immer guten Absatz, die Schneemänner waren der Renner.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading