Die Welt fiebert am Sonntag mit, wenn in Deutschland gewählt wird. Korrespondenten ausländischer Medien - die meisten von ihnen leben und arbeiten in Berlin - sind dann ganz vorne mit dabei. Sie erzählen, wie sie den politischen Wechsel wahrnehmen und wie sie die vergangenen 16 Jahre mit der Kanzlerin erlebt haben.

Melissa Eddy, "The New York Times" (USA)

An dem Novemberabend, an dem feststand, dass Angela Merkel als erste Frau und als erste in der DDR groß gewordene Deutsche ins Kanzleramt einziehen würde, interessierten sich die Berliner Auslandskorrespondenten und Auslandskorrespondentinnen nicht für die politischen Manöver, nach denen ihre deutschen Kollegen sie immer wieder fragten. Wir suchten nach einer Möglichkeit, unseren Leserinnen und Lesern im Ausland diesen großen historischen Moment zu vermitteln.