DFB-Pokal Salihamidzic glaubt nicht an Neuer-Einsatz gegen Augsburg

Münchens Torwart Manuel Neuer (M) und Münchens Thomas Müller (r) nach dem Spiel. Foto: Tom Weller/dpa

Sportvorstand Hasan Salihamidzic rechnet damit, dass der FC Bayern München auch im schwierigen Zweitrundenspiel des DFB-Pokals beim FC Augsburg erneut ohne Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer antreten muss. "Wir schauen von Tag zu Tag. Ich glaube, dass das nicht ganz klappen wird", sagte Salihamidzic nach dem 5:0 des deutschen Rekordmeisters im Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Freiburg mit Blick auf die Partie an diesem Mittwochabend.

Der 36 Jahre alte Neuer fehlte gegen Freiburg wie schon vier Tage zuvor beim 4:2 in der Champions League gegen Viktoria Pilsen wegen einer schmerzhaften Prellung am Schultereckgelenk. Am Sonntagabend beobachtete er den Bayern-Sieg ebenso von der Tribüne aus wie Teamkollege Thomas Müller. Der Angreifer pausierte wegen muskulärer Probleme. "Bei Thomas sehe ich eine realistischere Chance als bei Manu", sagte Trainer Julian Nagelsmann zu den Chancen auf ein Mitwirken von Müller und Neuer im Pokal. In der Bundesliga hatten die Münchner erst vor wenigen Wochen ebenfalls auswärts gegen den FCA mit 0:1 verloren.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading