Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat die Besetzer des Hambacher Forsts aufgefordert, das Gebiet zu räumen. Illegale Besetzungen seien nicht akzeptabel, sagte Laschet in Düsseldorf. Es werde dieses Jahr wegen der laufenden Gerichtsverfahren keine Rodungen im Hambacher Wald geben. Es bestehe also "keine unmittelbare Gefahr für den Wald". Die Kohlekommission hatte in ihren Empfehlungen den Erhalt des Hambacher Forstes als "wünschenswert" bezeichnet. Das Waldstück am Tagebau Hambach ist nach jahrelangen Protesten zum Symbol der Anti-Kohle-Bewegung geworden.