Deutschland Grüne kritisieren Scheuer für hohe Beraterkosten

Sven-Christian Kindler (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild Foto: dpa

München/Augsburg/Berlin - Die Grünen im Bundestag werfen Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zu hohe Beraterkosten für das geplante "Deutsche Zentrum Mobilität der Zukunft" in München vor. "Ohne teure Berater verlässt Andreas Scheuer wahrscheinlich nicht mal sein Haus", sagte der haushaltspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Sven-Christian Kindler der "Augsburger Allgemeinen" (Samstagsausgabe). Das Ministerium veranschlage mehr als eine Million Euro für externe Beraterkosten.

"Wie so oft umgibt er sich auch beim Forschungszentrum für Mobilität zuallererst mit einer Schar externer Berater und verpulvert Steuergelder ohne Ende", kritisierte Kindler in der Zeitung. Dem Haushaltsausschuss des Bundestages liege bis heute kein Konzept für den Aufbau, die Ausrichtung und den Betrieb des Forschungszentrums vor.

Das Zentrum in München soll nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums "auf Basis neuer technologischer Möglichkeiten Antworten darauf finden, wie sich Menschen fortbewegen und Waren transportiert werden können". Für das Projekt sind insgesamt 322,55 Millionen Euro veranschlagt.

© dpa-infocom, dpa:210313-99-805208/2