Deutschland Glatteis! Viele Autobahn-Unfälle in der Nacht

Spiegelglatt wurde es in der Nacht auf Mittwoch auf einigen Autobahnen Deutschlands. Es kam zu zahlreichen Unfällen. (Symbolbild) Foto: Bernd Thissen/dpa

Nach dem schweren Unwetter zum Wochenbeginn macht den Menschen in Deutschland nun in vielen Teilen Glätte und Eis zu schaffen.

In Nordrhein-Westfalen musste in der Nacht ein Teil der Autobahn 45 für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Wegen schnell einsetzender Glätte hatten sich Lastwagen an Steigungen festgefahren. In Schleswig-Holstein ereigneten sich mehrere Unfälle nördlich von Hamburg. Meist blieb es bei Sachschäden, Meldungen über Schwerverletzte gab es zunächst nicht. In Baden-Württemberg wurden bei einem Zusammenstoß von zwei Autos drei Menschen schwer verletzt.

Im Nordosten Bayerns gab es insbesondere auf den Autobahnen A9, A72 und A93 glättebedingte Beeinträchtigungen und vor allem in der Region Hof Unfälle mit Blechschäden. Zudem waren mehrere Fahrzeuge liegen geblieben. Schwerer verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet auch für Mittwoch windiges bis stürmisches Wetter. Zudem sind weitere Regen-, Schnee- und Graupelschauer bei wechselnd bis starker Bewölkung zu erwarten. Zum Abend hin soll der Wind von Südwesten her abnehmen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: