Berlin - Bundesfrauenministerin Franziska Giffey hat schnellere Verbesserungen bei Lohnungleichheiten zwischen Männern und Frauen gefordert. Bei einer Kundgebung vor dem Brandenburger Tor forderte die Ministerin unter anderem Flächentarife für soziale Berufe, in denen Frauen mit 80 Prozent die Mehrzahl der Angestellten ausmachten. Unter dem Motto "Recht auf mehr" hatten sich Gewerkschafts- und Parteienvertreter zu einer Kundgebung anlässlich des symbolischen Equal Pay Days vor dem Berliner Wahrzeichen versammelt.