Wiesbaden - Ende 2019 lebten 83,2 Millionen Menschen in Deutschland, geht aus einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes hervor. Das waren rund 200 000 Menschen mehr als 2018 und damit erreichte die Einwohnerzahl einen neuen Höchststand, teilten die Statsistiker mit. Allerdings wuchs die Bevölkerung deutlich schwächer als in den Jahren 2013 bis 2018. Gleichzeitig ist das Bevölkerungswachstum ausschließlich auf Zuwanderung zurückzuführen, denn seit 1972 starben jedes Jahr in Deutschland mehr Menschen als geboren wurden, so die Behörde.