Feuerwehren, Kinderhorte, Grünanlagen oder Schwimmbäder - die Liste der Angebote und Investitionen von Städten und Gemeinden ist lang. Die verschiedenen Leistungen sind oft schon so selbstverständlich geworden, dass sie erst dann richtig gewürdigt werden, wenn sie wegfallen. Genau das könnte als Folge der Corona-Krise bald der Fall sein. Denn das Geld wird knapper.