Desinfektionsmittel für Kliniken Produktion in der Marien-Apotheke läuft

Dr. Dominic Kram (l.) und Bernhard Kram stellen Desinfektionsmittel her. Foto: Brandl

Lokale Strukturen - schnelle und gesicherte Lieferfähigkeit trotz Corona-Krise: Die Marien-Apotheke in Neukirchen b. Hl. Blut produziert in einem 300 Liter großen und explosionsgeschützten Prozesskessel Desinfektionsmittel nach WHO-Rezeptur für klinische Einrichtungen und systemrelevante Organisationen.

Auch der Rohstoffnachschub ist bis dato für mehrere Chargen gesichert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading