Derby gegen EVR Drei Blitztreffer bringen dem Landshuter DNL-Team drei Punkte

Die U20 des EV Landshut hat die Partien gegen den EV Regensburg gewonnen. Foto: Reinhard Elsner

Das DNL-Team des EV Landshut gewinnt mit 7:4 und 2:3 gegen den EV Regensburg. Damit mischen die Landshuter weiter unter den besten deutschen Nachwuchs-Teams mit.

Der EV Landshut mischt unter den besten deutschen Nachwuchs-Teams weiter ganz vorne mit und hat mit einem 7:4-Heimerfolg über den EV Regensburg den dritten Platz in der U 20 Division I der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) untermauert. Im zweiten Spiel reichten die "Körner" nicht mehr, um noch etwas Zählbares herauszuholen. Folglich unterlagen die Rot-Weißen den Oberpfälzern im Stadion am Gutenbergweg mit 2:3.

Regensburg erwies sich als der erwartet schwere Gegner, der über die gesamte Spieldauer mit vier Reihen eindrucksvolles Tempohockey zeigte. Die Domstädter nutzten gleich ihre ersten Powerplay-Gelegenheiten, während der EVL in Abschnitt eins durch Rok Kapel nur einmal die Latte traf. Dafür ließen es die Hausherren im Mitteldrittel so richtig krachen. Durch drei Blitztore innerhalb von 47 Sekunden stellten die Schützlinge von EVL-Cheftrainer Rupert Meister das Resultat in kürzester Zeit auf den Kopf. "Regensburg hat dann sofort eine Auszeit genommen und kam auch noch einmal heran. Wir haben aber prompt mit der neuerlichen Führung reagiert und den Vorsprung dann sehr professionell nach Hause gespielt", freute sich Meister über die Energieleistung seiner Truppe in diesem packenden Schlagabtausch. - Tore: 0:1 (9.) Nirschl (Herrmann/Grossrubatscher), 0:2 (13.) Dunham (Grossrubatscher/Nirschl), 1:2 (26.) Kapel (Pfenninger/Lindner), 2:2 (26.) Kapel, 3:2 (26.) Stanik (Maierhofer), 3:3 (37.) Herrmann (Zitzer/Nirschl), 4:3 (38.) Simon Franz (Kapel), 5:3 (44.) Pfenninger (Mühlbauer/Herz), 6:3 (48.) Kapel (Lindner), 7:3 (50.) Sirovnik (Simon Franz), 7:4 (57.) Wolf (Vöst/Zimmermann). - Strafminuten: Landshut 12, Regensburg 8. - Zuschauer: 147.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Januar 2019.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos