Der Sammler aus Pemfling Franz Pfeilschifter und die Schnupftabakdosen

Pfeilschifter dokumentiert jede Dose. Foto: Haimerl

Wenn Franz Pfeilschifter aus Pemfling in sein besonderes Arbeitszimmer geht, dann strahlt er - und in seinen unzähligen Bixl spiegelt sich das Leuchten seiner Augen.

Die sammelt der 75-Jährige seit rund 20 Jahren. Jedes seiner Schnupftabakdosen aus Porzellan hat dabei seine eigene Geschichte und Pfeilschichter fängt zu erzählen an.

Gesammelt hat der Rentner schon immer. "Oids Zeig, Bierdeckel, Zündholzschachteln", zählt er auf. "Wir hatten ja sonst nichts." Das meiste habe er damals geschenkt bekommen. "Tolle Sachen waren das. Sogar eine Zündholzschachtel aus England war dabei."

16 Jahre war er damals alt, als ihn die Sammelleidenschaft packte. Vor etwa 20 Jahren fällt ihm dann am Flohmarkt eine Schnupftabakdose in die Hand. Aus Glas, sehr edel.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading