Der neue Wimmel-Adventskalender ist da Signierstunde mit Uli Oesterle in Deggendorf

Sicherten sich ebenfalls einen handsignierten Wimmel-Adventskalender von Illustrator Uli Oesterle (vorne): Björn Albrecht von Optik Fink (v. l.), Elisabeth Krauth von "Ella & Co.", Stefanie Leiß vom Stadtmarketing, Juwelier Dieter Harant und Günther Seitz von Kreativ-Impuls. Foto: Ch. Winter

Es "wimmelt" wieder in Deggendorf. Nach dem großen Erfolg des ersten Wimmel-Adventskalenders, der dank des Engagements mehrerer Deggendorfer Einzelhändler verwirklicht werden konnte, gibt's in diesem Jahr eine Neuauflage. Zierte im vergangenen Jahr eine Nachtansicht das schmucke Stück, so wurde heuer eine Tagansicht gewählt, auf der es wieder jede Menge zu entdecken gibt.

So sind unter anderem die Donaubrücke, der Christkindlmarkt und auch die Gebäude der teilnehmenden Einzelhändler und Gastronomen zu sehen. Weitere Abbildungen, wie der Skilift Greising und ein Match des DSC, zeigen, dass Deggendorf nicht nur Einkaufsstadt ist, sondern seinen Bewohnern und Besuchern auch freizeittechnisch viel zu bieten hat.

So kommt die Vielfalt in der Donaustadt auch im neuen Wimmel-Kalender zu tragen. Das diesjährige, farbenfrohe Kunstwerk stammt wieder aus der Feder des bekannten Illustrators Uli Oesterle. Als besonderes Schmankerl war der Zeichner gestern höchstpersönlich in die Donaustadt gekommen und veredelte den Kalender im Rahmen einer Signierstunde im Juweliergeschäft Harant auf Wunsch der Besucher noch mit einer besonderen Widmung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading