Noch heute ist eine Schneise zu sehen, wo vor 75 Jahren die viermotorige Focke Wulf "Hessen" in einem Wald bei Piesenkofen abgestürzt ist. Man vermutet, dass darin am 21. April 1945 - zwei Wochen vor Kriegsende - etwa 25 Menschen ums Leben gekommen waren.

Die Ursache für den Absturz ist nie aufgeklärt worden. War die Maschine von der eigenen deutschen Luftabwehr abgeschossen worden, die durch den Luftangriff auf Mühldorf am Tag vorher in erhöhter Bereitschaft war ? Im Münchner Flugsicherungsraum waren wegen des schlechten Wetters an diesem Tag keine feindlichen Flugzeuge gemeldet. Vielleicht ist das Flugzeug auch einfach nur durch einen Blitzschlag oder einen Motorbrand mit anschließender Explosion abgestürzt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 22. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.