Neben Wisent und Ur ist der Elch das stärkste nacheiszeitliche Jagdwild in Mitteleuropa. Der mitunter angezweifelten Zugehörigkeit zur örtlichen Fauna kann mit Belegen aus Archiven klar widersprochen werden. Und so nimmt es nicht Wunder, dass ein Pärchen davon vor 20 Jahren seinen Weg in den Lohberger Bayerwald-Tierpark fand.