Demo in Roding "Wir sind gekommen, um zu bleiben!"

Protest am Eingang des Continental-Werkes: die Zelte sollen die Entschlossenheit und Beharrlichkeit der Jugendlichen verdeutlichen. Foto: Hofinger

"Wir wollen Sicherheit! Wir wollen Perspektiven! Dafür stehen wir heute hier. Wir werden nicht lockerlassen! Wir kämpfen bis sicher ist, dass alle hier am Standort eine gesicherte Zukunft haben. Denn wir sind gekommen, um zu bleiben."

Elena Bauer, Jugendsekretärin der IG Metall Regensburg, fand bei der Protestaktion am Mittwochvormittag deutliche Worte. Über 25 Auszubildende und dual Studierende von Continental Roding machten auf ihre Situation lautstark aufmerksam. Der Konzern will den Standort mit 540 Beschäftigen zum Jahr 2024 schließen.

In einem Flashmob haben die jungen Beschäftigten symbolisch die Zelte vor dem Conti-Werk aufgeschlagen. Auf den Schildern waren Slogans wie "Chancen Ohne Neue Talente Is' nich!" oder "Eine Ausbildung ohne Übernahme ist wie ein Auto ohne Räder" zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading