Lange hat die Familie Schindler aus Steinach gekämpft, jetzt ist es so weit: Das Geld für die Delfintherapie des fünfjährigen Luca Emilio, der unter einem Defekt des ERF-Gens leidet, ist vollständig. Am Dienstagmorgen um drei Uhr geht es auf nach Curaçao, eine niederländische Karibikinsel, wo der wasserbegeisterte Bub mit den Tieren schwimmen darf. "Wir sind alle sehr aufgeregt", sagt Jenny Schindler, die Mutter des Buben.

Sinnbildlich hat die Reise für die Schindlers schon früher begonnen: Vor einem Jahr haben sie angefangen, Spenden zu sammeln, um die sehr kostspielige Therapie für Luca bezahlen zu können. Die Krankenkasse beteiligt sich nicht an dem Betrag. "Jetzt ist endlich alles geschafft. Fremde Leute haben meinem Kind das ermöglicht. Davon bin ich immer noch überwältigt", zeigt sich Jenny Schindler erfreut.