Delegation informiert sich zusammen mit Islamischer Gemeinde Mainburger CSU besichtigt "Vorzeigemoschee" in Penzberg

Die Mainburger CSU-Delegation mit dem Vorsitzenden der Islamischen Gemeinde Mainburg, Bekir Kilic (2. v. r.). Foto: CSU Mainburg

Vertreter der CSU-Ortsverbände Mainburg und Steinbach um Vizebürgermeisterin Hannelore Langwieser besichtigten zwischen den Jahren eine moderne Moschee in Penzberg und informierten sich in Gesprächen mit den Verantwortlichen vor Ort. Der Delegation aus der Hopfenstadt gehörte auch der Vorsitzende der Islamischen Gemeinde, Bekir Kilic, an.

Auf die Idee, mit Vertretern der muslimischen Gemeinde in der rund 16.200 Einwohner zählenden Kleinstadt im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau zu sprechen, war CSU-Fraktionsvorsitzender Thomas Kastner Anfang Dezember gekommen, als Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Moschee einen Besuch abstattete und dies in den Medien entsprechend publik gemacht wurde. Auch in Mainburg wird bekanntermaßen an Plänen für eine größere und modernere Moschee gearbeitet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading