DEL2 Sieg im Kellerduell: Erfolgreiches Collins-Debüt

Erfolgreicher Einstand: Kim Collins gewann sein erstes Spiel als neuer Trainer des Deggendorfer SC. Foto: Stefan Ritzinger

Der Deggendorfer SC hat Spiel eins unter dem neuen Trainer Kim Collins nach Penaltyschießen für sich entschieden.

Guter Start für Kim Collins, den neuen Trainer des Deggendorfer SC. Im Kellerduell zwischen den beiden Letzten der DEL2-Tabelle setzten sich die Niederbayern nur einen Tag nach Collins' Verpflichtung mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Wölfe Freiburg durch.

Dabei zeigte die DSC-Mannschaft Moral und glich einen 0:2-Rückstand aus. Jozef Balej (11.) und Ryon Moser (21.) brachten die Gäste vor 1.896 Zuschauern zunächst in Führung. Der erste Deggendorfer Treffer war eine Kombination der beiden Förderlizenzspieler aus Straubing: Max Gläßl bereitete vor, Vladislav Filin traf (28.). Aaron Reinig sorgte im Schlussabschnitt für den Ausgleich des DSC (49.).

Somit ging es in die Verlängerung, in welcher aber kein weiterer Treffer fiel, sodass die Entscheidung ins Penaltyschießen verlegt wurde. Hier war auf Freiburger Seite Josef Mikyska erfolgreich, während für Deggendorf Kyle Gibbons zwei Penaltys verwandelte und somit den Sieg eintütete.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos