DEL2 Playdowns Unglaublich! DSC verliert auch Spiel vier in der Overtime

Der Deggendorfer SC hat auch das vierte Spiel und damit die Playdown-Serie gegen Bayreuth verloren. Foto: Stefan Ritzinger

Der Deggendorfer SC verliert die erste Playdown-Runde gegen Bayreuth glatt mit 0:4. Auch im vierten Duell fiel die Entscheidung in der Verlängerung.

Die erste Playdown-Runde hat für den Deggendorfer SC nur die Mindestzahl von vier Spielen angedauert. Mit 0:4 haben die Niederbayern die Serie gegen die Bayreuth Tigers glatt verloren. Dennoch war es enger, als das reine Serienergebnis aussagt. Denn alle vier Spiele gingen in die Verlängerung, immer hatte der DSC dabei das Nachsehen.

So auch am Sonntagabend in eigener Halle. Vor 2.246 Zuschauern kam Deggendorf nach einem 0:2-Rückstand durch die Treffer von René Röthke und Curtis Leinweber wieder zurück. Auf die neuerliche Gäste-Führung antworteten Max Gläßl und erneut Leinweber im letzten Drittel und drehten die Partie sogar zwischenzeitlich. Doch 1:10 Minute vor Schluss glich Ville Järveläinen aus und vertagte die Entscheidung damit in die Verlängerung. Hier war es nach knapp sechseinhalb Minuten Johan Lorraine, der das Spiel und damit die ganze Serie entschied.

In der zweiten Playdown-Runde treffen die Deggendorfer nun auf den Verlierer des Duells Freiburg gegen Bad Tölz. Aktuell führt Freiburg mit 3:1 in der Serie.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos