DEL2-Aufsteiger EV Landshut hat bereits jetzt mehr Dauerkarten verkauft als in der gesamsten Vorsaison.

Der EV Landshut hat am Mittwoch eine erste Zahl der verkauften Dauerkarten bekannt gegeben. Wie der DEL2-Aufsteiger mitteilte, wurden bis 1. Juli bereits 653 Stück verkauft, das seien nun schon mehr als in der gesamten Vorsaison.

Von einem "großartigen Ergebnis" spricht dabei EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke. "Dass wir schon jetzt mehr Dauerkarten verkauft haben als in der letzten Spielzeit, zeigt, welche Euphorie die Jungs ausgelöst haben. Auch wenn es bis zum ersten Heimspiel noch etwas dauert, freuen wir uns schon jetzt auf die tolle Atmosphäre in unserem Stadion."