DEL2 Endlich ein Erfolg für den EV Landshut

DA FREUEN SICH ZWEI: Während sich Löwen-Keeper Jimmy Hertel etwas verdutzt die zünftige Rutschpartie seiner Kollegen Roope Ranta (71) und Stephan MacAuley (81) anschaut, lachen sich Vorbereiter Max Hofbauer und Vollstrecker Max Forster (li.) nach dem 3:2 ins Fäustchen. Foto: Christine Vinçon

EV Landshut stoppt Pleitenserie und besiegt die Löwen Frankfurt vor 3.129 Zuschauern im Eisstadion am Gutenbergweg nach einer ganz beherzten Vorstellung verdient mit 5:2.

Was für ein Befreiungsschlag für den EV Landshut ! Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge feierten die Schützlinge von Trainer Axel Kammerer am Freitagabend gegen die hoch gehandelten Löwen Frankfurt einen rundum überzeugenden 5:2 (0:0, 3:2, 2:0)-Heimsieg. Vor 3 129 Zuschauern im städtischen Eisstadion am Gutenbergweg konnte sich der DEL 2-Aufsteiger endlich wieder mal für eine starke Leistung mit einem "Dreier" belohnen. In dieser Tonart darf's am Sonntag (17 Uhr) beim bayerischen Derby in Kaufbeuren gerne weitergehen.

Drei seiner vier Sturmreihen hatte Coach Kammerer an diesem Abend neu formiert, nur die Top-Linie mit Pompei, Czarnik und Brandl blieb unverändert. Kapitän Forster agierte als Center der zweiten Reihe zwischen Hofbauer und Ehl, während Hayes den dritten Sturm mit Schmidpeter und Fischhaber anführte. Die vierte Reihe bildeten Gollenbeck, Jirik und Trinkberger (anstelle von Sedlar). Der neu aufgestellte EVL begann die Partie so dynamisch, als ob er mit der jüngsten Misserfolgsserie und auch dem satten 0:8 vom Hinspiel in Frankfurt nichts zu tun gehabt hätte. Schon nach 15 Sekunden feuerte Robbie Czarnik den ersten gefährlichen Torschuss ab, dem weitere gute Chancen unter anderen durch Jeff Hayes (8.) und Max Forster (11.) folgten. Von den bekanntlich stark in Richtung DEL orientierten Gästen war dagegen so gut wie nichts zu sehen, bis die Sirene zur ersten Pause ertönte, die vom Beifall der heimischen Fans begleitet wurde.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading