DEL2 DSC gewinnt erstes Spiel nach Sicinski-Rauswurf

Der Deggendorfer SC hat sein Heimspiel gegen die Bayreuth Löwen mit 2:0 gewonnen. Foto: Stefan Ritzinger

Im ersten Spiel nach dem Rausschmiss von Aufstiegstrainer John Sicinski hat der Deggendorfer SC mit 2:0 gegen die Bayreuth Tigers gewonnen.

Gibt der Rausschmiss von Ex-Trainer John Sicinski die erhoffte Wendung für den Deggendorfer SC? Nach den ersten 60 Minuten ohne den Aufstiegstrainer gingrn die Deggendorfer zumindest gegen die Bayreuth Tigers als Sieger vom Eis. Goalie Cody Brenner gelang beim 2:0-Erfolg sein erster DEL2-Shutout.

Am Sonntag standen erstmals Otto Kresztes und der eigentliche sportliche Leiter Neville Rautert an der Bande und sahen, dass ihr Team schon in der fünften Spieminute durch einen Treffer von Kyle Gibbons auf Zuspiel von René Röthke in Führung ging. Vor 1.817 Zuschauern in der Deggendorfer Festung an der Trat konnte die Mannschaft die knappe Führung im zweiten Durchgang verteidigen. Röthke selbst stellte nach fünf Minuten im Schlussdurchgang den 2:0-Endstand auf Zuspiel von Neuzugang Aaron Reinig her. 

Mit dem Sieg setzten die Deggendorfer ein Zeichen im Kampf gegen den Abstieg, dennoch bleiben sie auf dem letzten Platz in der DEL2. Die Bayreuth Tigers sind Zwölfter.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos