DEL2 Die Eisbären Regensburg haben neue Kapitäne

Trug das "C" schon auf der Brust: Regensburgs neuer Kapitän Nikola Gajovsky. Foto: Nordphoto/imago

Die Eisbären Regensburg haben am Freitag ihre Kapitäne für die bevorstehende DEL2-Saison bekannt gegeben.

Wie der DEL2-Klub am Freitag mitteilte, wird Stürmer Nikola Gajovsky die Mannschaft künftig als Kapitän anführen. Der 35-jährige gebürtige Tscheche, der in seine achte Saison mit den Domstädtern geht, tritt damit die Nachfolge von Peter Flache an, der seine Karriere nach der vergangenen Saison beendet hatte. Gajovsky assistieren Verteidiger Tomas Gulda und Stürmer Lukas Heger.

Das Trio trug auch in der Vergangenheit schon viel Verantwortung bei den Eisbären: Gajovsky und Gulda waren bereits etatmäßige Assistenzkapitäne, Heger rückte als Co-Captain nach, als Flache in der vergangenen Saison lange verletzt ausfiel. Gajovsky rückte damals gar als Kapitän nach.

Lesen Sie auch: Goalie Williams erhält deutschen Pass

Eisbären-Kapitän Gajovsky: "Große Ehre"

Gajovsky, der mittlerweile auch den deutschen Pass besitzt, freut sich über die Ernennung zum Kapitän der Oberpfälzer: "Für mich ist das eine große Ehre", wird der fleißige Torjäger in der Pressemitteilung der Eisbären zitiert. "Ich muss jetzt noch mehr machen, noch mehr mit den Schiedsrichtern reden", fügt er hinzu.

In 337 Begegnungen für Regensburg traf der neue Eisbären-Leader 213 Mal selbst und bereitete weitere 349 Tore vor. Gajovsky ist damit der zweitbeste Scorer in der Vereinsgeschichte der Regensburger. Heger geht in seine zehnte Spielzeit als Eisbär und hat 359 Spiele für die Regensburger auf dem Buckel; mehr als alle anderen Spieler im aktuellen Eisbären-Kader. Gulda kam 2015 aus Sonthofen in die Domstadt und absolvierte bislang 308 Spiele für die Eisbären.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading