Die Straubing Tigers haben gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 4:1 gewonnen. Weil die Krefeld Piguine gleichzeitig verloren haben, verlassen die Straubinger den letzten Tabellenplatz.

Straubing hat in der Deutschen Eishockey Liga den letzten Platz abgegeben. Die von Trainer Tom Pokel hervorragend eingestellten Tigers zeigten am Mittwochabend bei Top-Sechs-Kandidat Grizzlys Wolfsburg eine effiziente Vorstellung, die in einem nicht unverdienten 4:1-Erfolg (2:0, 1:1, 1:0) resultierte. Und da die Krefeld Pinguine zur gleichen Zeit beim ERC Ingolstadt deutlich verloren, rangieren die Tigers nun drei Punkte vor den Pinguinen und können mit einem Heimsieg gegen die Seidenstädter am Freitag vorzeitig sicherstellen, die Spielzeit 2017/18 nicht als Schlusslicht zu beenden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 01. März 2018.