DEL Straubing Tigers verlieren Topspiel-Derby in München

Die Straubing Tigers haben das Spitzenspiel in München verloren. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Mit 1:3 haben die Straubing Tigers das Spitzenspiel der DEL bei Tabellenführer München verloren.

Die Straubing Tigers haben das Spitzenspiel der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) verloren. Vor einer mit 6.142 Zuschauern ausverkauften Halle - darunter zahlreiche mitgereiste Straubinger Anhänger - mussten sich die Niederbayern am Freitagabend beim Tabellenführer EHC Red Bull München mit 1:3 geschlagen geben.

Nach einem flotten und intensiven ersten Drittel waren noch keine Tore gefallen. Das änderte sich dann in Durchgang zwei, als Christopher Bourque einen verdeckten Schuss im Gehäuse von Jeff Zatkoff unterbrachte. Dass nach 40 Minuten nur ein Treffer gefallen war, lag vor allem an den überragenden Leistungen der beiden Torhüter.

Im Schlussabschnitt machten die Niederbayern dann ordentlich Druck auf das Münchner Tor, brachten die Scheibe aber nicht im Tor von Kevin Reich unter. Und so war es Daryl Boyle, der wie aus dem Nichts das 2:0 für die Roten Bullen erzielte (54.). Als kurz darauf auch noch Patrick Hager nach einem Fehler der Tigers im Spielaufbau das dritte Tor der Landeshauptstädter nachlegte, war das gleichzeitig die Vorentscheidung (56.). Dass Marcel Brandts Schuss dann von T.J. Mulock ins Tor zum 3:1 abgefälscht wurde, änderte nichts mehr an der Derbyniederlage der Tigers.

Schon am Sonntag folgt mit dem Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt das nächste bayerische Duell für die Straubing Tigers. Spielbeginn ist um 16.30 Uhr, die Partie können Sie wie gewohnt im Liveticker bei idowa.de verfolgen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading