DEL Nürnberg schlägt Tigers deutlich mit 7:4

Die Tigers verlieren im letzten Saisonspiel den Nürnberg Ice Tigers mit 4:7. Foto: imago

Am Ende fehlte die Kraft: Die Straubing Tigers mussten im letzten Saisonspiel 2017/18 am Sonntagnachmittag in Nürnberg eine 4:7-Niederlage hinnehmen.

An der Endplatzierung in der Tabelle änderte dies freilich nichts mehr. Die Niederbayern schlossen auf Rang 13 ab und konnten somit auch in ihrer zwölften DEL-Saison verhindern, als Schlusslicht in die Sommerpause zu gehen. Beim abschließenden Spiel in Nürnberg reichten die Reserven der dezimierten Tigers-Auswahl nur für 40 gute Minuten - zu wenig, gegen eines der besten Teams der Liga.

Die Tigers liefen in der gleichen Aufstellung wie beim 3:2-Heimsieg am Freitag über Krefeld auf - sprich ohne Youngster Stefan Loibl, der damit die letzten drei Saisonspiele allesamt aufgrund einer Oberkörperverletzung verpasste. Beide Teams nahmen es schon im ersten Abschnitt mit der Defensivarbeit nicht ganz so genau, was den Offensivreihen auf beiden Seiten eine Vielzahl an Möglichkeiten ebnete.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. März 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos