Der Kunstverein Deggendorf präsentiert vom 14. bis 30. August im Kapuzinerstadl eine Kunstausstellung mit ganz besonderen Gästen: den Künstlern der Passauer AGON.

Die Ursprünge des eingetragenen Vereins gehen auf die frühen 1990er-Jahre zurück, als Kunstschaffende begannen, ihre Ateliers in der Passauer Höllgasse anzusiedeln. Aus bescheidenen Anfängen ist eine lebendige Künstlergasse geworden, die zu einem der Aushängezeichen der Passauer Kulturszene wurde. Mit Gründung der AGON vor 20 Jahren wurden zu der weiteren Entwicklung der Künstlergasse wichtige Weichen gestellt.