Deggendorf "Weißes Dinner" schlägt in seiner dritten Auflage einen Rekord

Am Samstag wurde ein neuer Rekord aufgestellt: Über 2 000 Besucher tafelten beim "Weißen Dinner" im Stadthallenpark. Foto: tj

Zum dritten Mal war im Stadthallenpark ein "Weißes Dinner" angesagt, und erneut war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Über 2.000 Besucher, bis auf Ausnahmen, in Weiß gewandet, trafen sich zwischen Teich und Stadthallen, um das Tafeln teilweise mit viel Ambiente ernstzunehmen. Das Team um Kulturamtsleiterin Sabine Saxinger setzte dabei eine ganze Reihe an Ideen um, damit auch ein kulturelles Glanzprogramm für Kurzweil sorgte.

"Nöö, Mütze war vorher schwarz, die haben wir einfach so lange gewaschen, bis sie weiß wurde." Mit viel Augenzwinkern beantwortete Erhard Steinebach, Herrchen der Malteserdame Mütze, eine einschlägige Frage. Derweil wuselte der kleine Hund neugierig über den Rasen. Zuvor erklärte OB Dr. Christian Moser das "Dîner en blanc" für eröffnet. Teils von weither strömten die über 2 000 Besucher nach Deggendorf, eine Gruppe kam gar aus dem Westerwald.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. August 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading