Den fünften Titelgewinn auf Landesebene in Folge konnte die Volleyballmannschaft der Technischen Hochschule Deggendorf beim diesjährigen bayerischen Hochschulpokal in der Rosenheimer Gabor-Halle verbuchen. Der amtierende deutsche Hochschulmeister schlug dabei in einem nervenzehrenden Finalmatch das überraschend stark aufspielende Team der gastgebenden Technischen Hochschule Rosenheim mit 2:0 (32:30; 25:21).

In der Gruppenphase besiegte das Deggendorfer Mixed-Team um Spielführerin Sophia Kilger die Hochschulen Weihenstephan-Triesdorf (25:11; 25:14), Landshut (25:14; 25:14) und Rosenheim II (25:16; 25:10) sowie im Halbfinale die Auswahl der Bundeswehruniversität München (25:21; 25:14) jeweils klar in zwei Sätzen. Bei der geschlossen starken Mannschaftsleistung verbietet es sich fast, den einen oder anderen Akteur herauszuheben, so Teamchef Peter Kaiser.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 01. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.