Im Landkreis Deggendorf hat sich ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Im Ortsteil Natternberg verkeilte sich beim Erlebnisbad "Elypso" ein Auto unter einem Lastwagen. Eine Person kam dabei ums Leben. Vier weitere wurden verletzt.

Zu der Tragödie kam es gegen 14.45 Uhr. Als der Fahrer eines Opel-Astra gerade stadteinwärts überholen wollte, passierte ihm das folgenschwere Malheur: er geriet mit seinem Auto ins Bankett. Von da an wurde der Astra über die Straße geschleudert und krachte in einen entgegenkommenden Lkw. Zu allem Überfluss konnte auch ein Skoda nicht mehr vollständig ausweichen.

Für den Unfallverursacher kam jede Hilfe zu spät. Er konnte von den Feuerwehren aus Deggendorf und Natternberg nur noch tot aus dem völlig demolierten Wrack geborgen werden.

Glück im Unglück hatten dagegen der Lastwagenfahrer, die Skodafahrerin und ihre beiden Kinder: sie wurden mit leichteren Verletzungen durch den Notarzt erstversorgt und ins Donau-Isar-Klinikum Deggendorf gebracht.