Deggendorf THD seit Freitag im eingeschränkten Modus

Ist besorgt, aber nicht ohne Hoffnung: THD-Kanzler Dr. Roland Molitor vor dem Campus, auf dem in diesen Tagen wie in großen Teilen des Stadtgebietes gespenstische Stille herrscht. Foto: THD

Die Technische Hochschule Deggendorf hat bereits am Freitag auf "Notbetrieb" umgestellt. Der Campus ist gesperrt, nachdem nun zwei Mitarbeiter der Hochschule wegen Corona in Quarantäne sind. "Wir haben alles auf Notbetrieb umgestellt. Nur noch das nötigste Personal ist am Campus, alle anderen arbeiten im Homeoffice", so Kanzler Dr. Roland Molitor auf Anfrage des Donau-Anzeigers.

Indessen setzen die bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HaW) und Technischen Hochschulen (TH) aktuell mit Hochdruck und vielfach in Kooperation mit den Studenten alles daran, Online-Konzepte für modernste, freiwillige Lehrformate anzubieten. Sie stellen beispielsweise aufgezeichnete Lehrvideos oder Live-Übertragungen online. Dozenten beantworten in Chats und Foren die Fragen der Studenten. Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus beginnt die Vorlesungszeit in diesem Sommersemester an den Technischen Hochschulen nach aktuellem Stand am 20. April. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading