Deggendorf Suff-Eskalation: Fünf Menschen nach Rauferei verletzt

Die Situation ist anscheinend in den frühen Morgenstunden am Sonntag eskaliert. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Am frühen Sonntagmorgen hat am Luitpoldplatz in Deggendorf die Luft gebrannt. Nachdem sie offenbar reichlich Alkohol zu sich genommen hatten, hatte es unter ihnen gegen 4 Uhr morgens eine Prügelei gegeben, bei der fünf Menschen verletzt wurden. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Die Polizei war am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr zu einer Schlägerei am Luitpoldplatz gerufen worden, an der nach jetzigem Ermittlungsstand acht Männer beteiligt waren. Die Polizei nahm die Aussage von insgesamt fünf Verletzten auf. Drei 16-Jährige, die maßgeblich an der Eskalation beteiligt gewesen sein sollen, wurden festgenommen. Ein weiterer mutmaßlicher Täter konnte zunächst flüchten.

Ein 17-jähriger Tatverdächtiger versuchte bei seiner vorläufigen Festnahme auf die Einsatzkräfte einzuschlagen, verletzte dabei aber niemanden. Da der Großteil der beteiligten Jugendlichen unter Alkoholeinfluss stand, konnte der Grund der Auseinandersetzung nach Polizeiangaben vor Ort nicht abschließend geklärt werden.

Die Polizei bittet jetzt um Hinweise zu dem Vorfall: Wer die Auseinandersetzung beobachtet hat und sachdienliche Angaben hierzu machen kann, möge sich unter 0991/3896-0 mit der Kriminalpolizeistation Deggendorf in Verbindung setzen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading