Deggendorf Stau nach Unfall auf der A3

Stau nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A3 bei Deggendorf. (Symbolbild) Foto: dpa

Jede Menge Blechschaden und Stau nach einem Unfall am Donnerstag auf der Autobahn A3 bei Deggendorf. Verletzt wurde allerdings zum Glück niemand.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Mittag auf Höhe Seebach. Vorausgegangen war, dass eine Autofahrerin aus Österreich auf der Überholspur verkehrsbedingt bremsen musste. Ein Pick Up-Fahrer hinter ihr erkannte das zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Um nicht ins Heck des Autos zu knallen, riss der Pick Up-Fahrer das Steuer nach rechts herum. Dabei touchierte er allerdings noch das rechte hintere Eck des Autos. Dadurch schlitterte der Pick Up gegen einen auf der rechten Spur fahrenden Sattelzug. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde noch ein weiteres Auto beschädigt. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. 

Zwei Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Obwohl der Verkehr auf der rechten Spur und am Pannenstreifen vorbeigeleitet werden konnte, kam es zu einem Stau, der bis zur Anschlussstelle Hengersberg reichte. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading