Deggendorf Sinnlich spürbare Wiedergabe in der Stadtgalerie

Neben dem Werk "Circle" (v. l.): zweiter Bürgermeister Günther Pammer, Künstlerin Elisabeth Heindl, Museumsleiterin Birgitta Petschek-Sommer und Kunsthistorikerin Anke Humpeneder-Graf. Foto: Göschl

"Sie behandelt den Raum nicht in der wissenschaftlich nüchternen Art eines Physikers. Sie gibt den Raum sinnlich spürbar wieder." So charakterisierte die Kunsthistorikerin Anke Humpeneder-Graf am Donnerstagabend die Werke der Künstlerin Elisabeth Heindl, die bis 15. September in der Stadtgalerie im Stadtmuseum ausgestellt sind.

Zur Ausstellungseröffnung begrüßte zweiter Bürgermeister Günther Pammer die Künstlerin Elisabeth Heindl, die Laudatorin Anke Humpeneder-Graf, die Museumsleiterin Birgitta Petschek-Sommer, die beiden Stadträte Josef Kandler und Oliver Antretter sowie die kunstinteressierten Gäste.

Die in München geborene Künstlerin wurde über Freunde aus Deggendorf auf das Kulturviertel aufmerksam, und so wurden die Kontakte zur Museumsleitung geknüpft. Eine Installation, die in Saal 2 zu sehen ist, einen "begehbaren Raum", hat Elisabeth Heindl speziell für die Ausstellung in der Stadtgalerie geschaffen. Ein "Hinein- und Hindurchgehen" durch die Skulptur eröffnet Farbeindrücke, die die Besucher der Ausstellung selbst erleben können. Auch das Werk "Pillars", eine vierteilige Kreation aus Stahl und Zugfedern, darf "erlebt" und durch Antippen in Schwingung versetzt werden. "Linien, Flächen, Räume" bezeichnen die Arbeiten von Elisabeth Heindl. Sie gestaltet mit Metall, Holz, Farbe, Lack und Schnüren. "Sie zeichnet mit Fäden und ist Zeichnerin auch dort, wo sie als Bildhauerin auftritt", so Anke Humpeneder-Graf bei der Ausstellungseröffnung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos