Deggendorf Nach viereinhalb Jahren: Schulleiter geht

Die Schülersprecher Daria Slanina, Felix Weinberger (2. v.l.) und Florian Klein überreichten an Markus Höß (l.) zum Abschied Deggendorfer Leckereien. Foto: da

Viereinhalb Jahre war er Schulleiter des Comenius-Gymnasiums, nun zieht es Schulleiter Markus Höß wieder näher an seine Heimat Mühldorf. Zum Schulhalbjahr wird er als Schulleiter auf eigenen Wunsch an das Gymnasium Dorfen versetzt.

Am Mittwoch verabschiedete er sich nun vom Comenius-Gymnasium. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde kamen Staatsminister Bernd Sibler, der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Niederbayern, Anselm Räde, die Mitglieder der erweiterten Schulleitung, die Internatsleitung, Vertreter des Elternbeirats, der SMV, des Personalrates, viele Kollegen und die Schulleiter der drei anderen Gymnasien im Landkreis zusammen, um sich von Markus Höß zu verabschieden. Stefan Kayser, der stellvertretende Schulleiter, übernahm die Begrüßung der Gäste.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading